Aktuelle Termine

28 Jul 2018
20:00  –
Gemeindeausschuss St. Johann

Pflegekräfte aus Ost- und Mitteleuropa

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) lädt zu einem Infoabend ein, der sich der Frage widmet, was Familien tun können, die auf die Hilfe einer Pflegekraft aus den Ost- und mitteleuropäischen Ländern angewiesen sind. Tipps hierzu gibt es am 16. April 2018 um 19.00 Uhr im Clemenssaal, Clemensplatz 1, 47807 Krefeld.

Referent des Abends ist Johannes Eschweiler, Betriebsseelsorger und Vorsitzender der Stiftung Volksverein. Er hat seinem Vortrag die Überschrift gegeben: Was muss passieren, damit das Pflegechaos endlich aufhört? Hintergrund ist, dass viele Menschen damit überfordert sind, wenn ein Angehöriger plötzlich pflegebedürftig wird. Denn Pflege kann auch den Verlust des eigenen Arbeitsplatzes bedeuten.

Um Eltern oder Großeltern nicht in einem Pflegeheim betreuen lassen zu müssen, suchen Familien nach einer Lösung und beschäftigen oftmals Pflegekräfte aus Ost-und Mitteleuropa. Diese Arbeitsverhältnisse bewegen sich oft zwischen legaler Beschäftigung, die fast die Ausnahme ist, Scheinselbständigkeit und Schwarzarbeit, was zu erheblichen Problemen führen kann. Was können Familien tun, um nicht in die Falle der Illegalität oder Scheinselbstständigkeit zu tappen?


Foto:  Gerhard Seybert - Fotolia.com 

Maria Frieden
im Internet

Rechtliche
Angaben

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik