Bischof Dieser lädt sich bei uns zum Essen ein

Am 1. Fastensonntag hat Bischof Helmut Dieser zum Fastenessen nach Aachen eingeladen. Dieser Einladung folgten circa 400 Menschen, die sich nach der Silvesteransprache des Bischofs mit der Ankündigung des synodalen Gesprächs- und Veränderungsprozesses selbst informieren wollten.

Es war ein Treffen von sehr interessierten aber auch durchaus nachdenklichen Gläubigen, die dem Bischof auch viele detaillierte Fragen gestellt haben. So z.B., ob „er denn schon Planungen in der Schublade liegen hätte, wie es im Bistum weiter gehen soll“ oder die Bitte, „dass er nicht so große Pfarreibildungen wie in seinem Heimatbistum durchführen möge“. Wie die Zukunft der Pfarreien aussehen wird konnte der Bischof auch noch nicht beantworten, „dazu gibt es noch keine Überlegungen“.

Kritisch wurde auch angemerkt, dass es den Gläubigen wichtig ist, dass alle Bemühungen und anstrengenden Aufgaben dann auch ein deutlich sichtbares Ergebnis bringen müssen.

Mit dieser Auftaktveranstaltung möchte Bischof Helmut mit den Menschen in seinem Bistum ins Gespräch kommen. Einer Studie zufolge kommen an einem Küchentisch beim Essen die meistens Gespräche in Gang. Deshalb möchte Bischof Helmut genau dort das Gespräch mit Menschen führen, die z.B. „eine Grundsympathie für den Glauben besitzen oder die ein Interesse am Austausch mit dem Bischof haben und Fragen haben, von denen sie nicht wissen, wer sie ihnen beantworten kann“. Es können durchaus Menschen dabei sein, die „schräg oder anders sind“.

„Dabei müssen wir zuerst zuhören und kennenlernen, was das Denken und Fühlen der Menschen bestimmt, was für sie das Evangelium ist."

Den Auftakt zu diesem Dialogprozess bilden zwei Veranstaltungsreihen. Zum Einen die Küchentisch-Tour und des Weiteren das meet & eat.

Für die Küchentisch-Tour bieten der Bischof, die Weihbischöfe und der Generalvikar 52 Termine an, zu denen jeder sie zu sich nach Hause an den Küchentisch einladen kann. Der Gastgeber lädt dazu noch 2 oder drei weitere Gäste ein – je nach Größe seines Küchentisches – und alle kommen dann bei einem entspannten Essen ins Gespräch über ihren Glauben, ihre Hoffnungen und ihr Leben im Glauben.

Unter dem Titel meet & eat wird es in den acht Regionen des Bistums zu Großveranstaltungen mit den Bischöfen an besonderen Orten kommen. Dazu „bringt jeder etwas zu essen und zu trinken und das Interesse am Austausch mit“. In Krefeld findet es am 17.4.2018 von 18-22 Uhr im Stadtwaldhaus statt.

Ein weiters Angebot zu diesem Gesprächs- und Veränderungsprozess bilden die Projektgruppen, die sich, in Handlungsfelder aufgeteilt, mit der Evangelisierung an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Themen beschäftigen werden.

Zu allen Veranstaltungen kann man sich über Internetseite www.heute-bei-dir.de anmelden.


Text und Foto: Petra Grüttner

Maria Frieden
im Internet

Organisationen
im Umfeld

Rund um die
Kirchenmusik