Zur Einstellung des Ein-Welt-Ladens St. Clemens: „Wir haben viel geschafft!“

  • Foto: Visions-AD - stock.adobe.com

Mit Beginn des Jahres 2022 hat das Eine-Welt-Team St. Clemens rund um Christa Redeker seinen Dienst im Eine-Welt-Laden schweren Herzens eingestellt. „Wir sind um das Jahr 1992 aktiv eingestiegen und haben regelmäßig im Nähzimmer des Pfarrheims von St. Clemens vor und nach den Gottesdiensten fair gehandelte Produkte bei einer Tasse Kaffee angeboten“, berichtet Gaby Lindecken, eine der langjährigen Mitarbeiterinnen des Teams.

Durch die Teilnahme an Pfarrfesten wurde das Team immer größer, und mehr und mehr engagierte Frauen schlossen sich der Idee an, das Bewusstsein der Menschen für die Arbeitsbedingungen, besonders Frauen in der sogenannten dritten Welt, zu schärfen gegen prekäre Arbeitsverhältnisse.

„Eine enge Verbindung hatten wir bis zuletzt mit einem Frauenprojekt in Bangladesh“, erzählt Margit Küsters, „besonders weil Manfred Krüger aus Krefeld-Linn, der Vorsitzende der Organisation „Netz“, uns aus eigenem Erleben die Notwendigkeit zu helfen nahebrachte.“ Die Idee „Curryrösten“ wurde ein Hit. Das selbst hergestellte Gewürz wurde regelmäßig auf dem „Besonderen Weihnachtsmarkt“ der Stadt Krefeld hergestellt und angeboten.

Zu größeren Anlässen, wie das Fastenessen und den Weihnachtsmärkten unterstützten uns immer wieder Anita Boer und Anneliese Jennen. „Wir freuen uns, dass der faire Handel weltweit einen großen Aufschwung erlebt. Jeder kann heute Kaffee, Schokolade, Tee oder Anderes in fast jedem Supermarkt einkaufen“, sagt Maria Eils, mit 90 Jahren die älteste Mitarbeiterin im Team. „Und sicherlich haben wir mit unserem Angebot direkt vor der eigenen (Kirchen-)tür dazu aktiv beigetragen“, ergänzt Christa Redeker.

Das deutlich gewachsene Angebot an Fair Trade Produkten in Supermärkten, aber sicherlich auch die Veränderungen des Gemeindelebens mit dem Zusammenschluss von Kirchengemeinden, ist der Hauptgrund für die Schließung des Eine-Welt-Laden in St. Clemens. Wer auf die bekannten Produkte des Eine-Welt-Ladens nicht verzichten möchte, findet am 2. Sonntag im Monat in St. Bonifatius und am 2. und 4. Sonntag in Herz Jesu jeweils nach den Sonntagsgottesdiensten Angebote von fair gehandelten Produkten sowie auch im Eine-WeltLaden am Westwall.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern in unserer Gemeinde St. Clemens für ihre Einkäufe und Spenden, die allesamt unserem Projekt „Ein Leben lang genug Reis“ in Bangladesh zugeflossen sind.

Das Eine-Welt-Team St. Clemens

Gabi Lindecken, Margit Küsters, Maria Eils, Hiltruth Kroth, Elle Köhler, Gerda Steinforth, Christa Redeker

Katholische Kirchengemeinde
Maria Frieden
Clemensstraße 10
47807 Krefeld

Telefon: 02151 301212
Telefax: 02151 938776
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.